Tosei Ryu

Japanischer Stockkampf mit dem Tanjo, effektive Kampfkunst und Selbstverteidigung.

stockkampf-in-koeln

Freikampf

Sichere Anwendung der erlernten Techniken mit einem Partner.

Selbstverteidigung

Training von direkten und einfachen Techniken zu Selbstverteidigungszwecken.

Tosei Ryu Tanjōjutsu

Japanischer Stockkampf und Kampfkunst in Köln

stockkampf koeln

Tosei Ryu Tanjōjutsu ist eine japanische Kampfkunst und ein äußerst effektiver, japanischer Stockkampf-Stil der hauptsächlich mit dem Tanjō, einem 90cm langen Stock (Gehstock) ausgeübt wird. Der Stil ist rein kampfbetont und dank seiner einfachen, direkten und effizienten Technik äußerst gut für Selbstverteidigungszwecke geeignet. Die Techniken des Tosei Ryu lassen sich auch mit verschiedenen alltäglichen Gegenständen wie zum Beispiel einem Regenschirm, Gürtel und vielen anderen ausführen, und der Schüler lernt, sich gegen unterschiedlichste Waffen zu verteidigen.

Wir laden Sie herzlich zu einem kostenlosen Probetraining ein. Der beste Termin dazu ist montags um 19 Uhr. Weitere Termine finden Sie in unserem Stundenplan.

Der Ablauf des Stockkampf-Trainings

Zu Beginn jedes Stockkampf-Trainings in Köln erfolgt die traditionelle Eröffnung der Unterrichtsstunde. Mit einer kurzen Meditation und der Begrüßung des Lehrers und der Mitschüler kann der Geist geschärft und die Alltagsprobleme hinter sich gelassen werden. Nach einer Aufwärmphase folgt das Drehtraining. Hier werden Stockdrehungen, Übergänge von einer Hand in die andere und Würfe geübt. Ziel dieses Teils des Stockkampf-Trainings ist es, ein Gefühl für den Stock und seine Handhabung zu erhalten. Die Energie soll ohne Pause und Anstrengung fließen und so Kraft für Schläge aufbauen.

Im Anschluss folgt die direkte Anwendung im Schlagtraining gegen einem imaginären Gegner. Die unterschiedlichen Schlagwinkel werden mit Präzision durchgegangen und trainiert. Durch die Wertlegung auf Sauberkeit kann der Schüler ein Muskelgedächtnis aufbauen und so aus einem Repertoire an Grundangriffen schöpfen. Dem Erlernen des Angreifens schließt sich im Stockkampf-Training das Erlernen des Blockens an. In Partnerübungen erarbeiten sich die Schüler das Verständnis der passenden Blocks für unterschiedliche Angriffe. Auch hier liegt das Ziel des Stockkampf-Trainings wieder auf dem Aufbau eines Muskelgedächtnisses. Erfahrene Schüler erlernen in diesen Drills mit der Zeit die Kraft eines Angriffs aufzunehmen und in ihren eigenen Angriff umzuleiten.

Stockkampf Köln

Das Angreifen und Verteidigen wird schließlich in verschiedenen Katas miteinander verbunden. Mit diesen komplexen Bewegungsabläufen wird der Kampf gegen einen Partner geübt. In diesen Zweiergruppen ist immer ein Partner der festgelegte Angreifer und der andere der Verteidiger. Im Tosei Ryu beginnen die Katas aus dem Gehen heraus. In der Regel wird in diesem Stockkampf-Stil immer auf Angriffe des Gegners reagiert, womit das Prinzip des Konters im Vordergrund steht.

Um alle theoretischen Aspekte auch praktisch umzusetzen, bietet das Tenshinkai Dojo Köln im Stockkampf auch freies Kämpfen an. Hier wird ohne Regeln, in Schutzausrüstung und mit gepolsterten Schaumstockstöcken frei miteinander gekämpft. Die praktische Kampferfahrung schult Reaktion, Distanzgefühl und Timing. In dieser sicheren Umgebung erlernen die Schüler das Treffen und Getroffen werden. Es beseitigt eventuelle Ängste und macht eine Menge Spaß.

Stock-Kampfkunst in Köln

In der Kampfkunst Tosei Ryu steht neben der effizienten Nutzung der Waffe vor allem das Verständnis für den Körper, Bewegung, die Körperachse und Dynamik sowie für Distanz, Kampfgeschehen und Reaktion auf den Gegner im Vordergrund. Geschicktes, flinkes Ausweichen und Nutzen des Körpergewichts bringen eine besondere Kraftentfaltung mit sich, die sich ohne große körperliche Kraftanstrengung ereignet.

Die Grundtechniken des Tosei Ryu Tanjōjutsu

Das Repertoire des Tosei Ryu beinhaltet folgende Prinzipien

  • Hiebe
  • Stöße
  • Hebel
  • Ausweichen
  • Blocken
  • Die Kraft / den Angriff des Gegners ableiten
  • Die Kraft / den Angriff des Gegners zurückgeben

Stockkampf in Köln

Der Schüler erlernt im Tosei Ryu Schritt für Schritt den Umgang mit unterschiedlichen Waffen.

Tosei Ryu Trainingsprogramm

Die verschiedenen Waffenformen des Tosei Ryu

  • Tosei Ryu mit dem Tanjō gegen Tanjō Bō & Messer
  • Tosei Nito Ryu mit zwei Tanjō gegen Tanjō & Bō
  • Uchida Ryu mit dem Tanjō gegen das Katana
  • Tosei Ryu Jō mit dem Jō gegen verschiedene Waffen
  • Tosei Ryu Bō mit dem Bō gegen verschiedene Waffen
  • Isshin Ryu Kusarigama mit der Kettensichel gegen das Katana
  • Ikkaku Ryu Jitte mit der Jitte und Tessen gegen das Katana

Das Training wird auf Wunsch auch mit gepolsterten Waffen ausgeführt, um den Schüler ohne Verletzungsgefahr an Kampf-Kontakt zu gewöhnen. Die Techniken werden anfangs langsam, locker und sauber einstudiert, mit steigender Erfahrung erhöht sich die Geschwindigkeit und auch die Kraft der Angriffe.

Stockkampf Köln

Tosei Ryu Tanjōjutsu Kata

Tanjō gegen Tanjō, Bō und Messer

In den ersten Kata, die ein Schüler beim Stockkampf in Köln im Tenshinkai Dojo lernt, benutzen beide Partner ein Tanjō. Zu Beginn liegt das Hauptaugenmerk auf dem richtigen Ablauf, sowie der korrekten Ausführung der Kata. Mit zunehmender Erfahrung verinnerlichen die Schüler den richtigen Angriff sowie die korrekte Distanz. Nach jeder, auf Wunsch abgelegten, Prüfung erlernen die Schüler neuer Katas. So wird parallel zu der steigenden Sicherheit der Umgang mit neuen Waffen gelernt. Die Tosei Ryu Tanjōjutsu Kata beinhalten bereits Anwendungen gegen den Bō und das Messer.

Für das Erreichen des 1. Dan muss der Schüler alle fünfzehn der folgenden Kata beherrschen: 

  • Benkei
  • Musan
  • Kocho
  • Ryufu Hidari
  • Ryufu Migi
  • Fukioroshi
  • Hibana
  • Kyo no Yoi
  • Jifubuki Hidari
  • Jifubuki Migi
  • Ookaze Hidari
  • Ookaze Migi
  • Kuunpu
  • Kooun
  • Yarai

Stockkampf - Tosei Ryu Tanjojutsu

Uchida Ryu Tanjōjutsu Kata

Tanjō gegen Katana

Niina Soke hat bei der Entwicklung des Tosei Ryu Tanjōjutsu das Uchida Ryu in das Curriculum aufgenommen. Im Tenshinkai Dojo Köln wird dieser Stockkampf-Stil ab dem 1. Dan unterrichtet. Der Schüler erlernt hier die Verteidigung gegen das Katana.

Das Uchida Ryu Tanjōjutsu ist eine japanische Kampfkunst, die 1885 von Uchida Ryogoro (1837 – 1921) entwickelt wurde. Das Hauptaugenmerk lag auf der Nutzung des aus Europa importierten Gehstocks als Selbstverteidigungswaffe. Nach der Abschaffung des Feudalsystems erfreute sich der Gehstock unter den Angehörigen des ehemaligen Samurai-Standes großer Beliebtheit, denn damit konnten sie nach dem Verlust des Rechtes auf das Tragen von Schwertern weiterhin ihren Status demonstrierten.

Für das Erreichen des 2. Dan muss der Schüler alle zwölf überlieferten Uchida Ryu Kata beherrschen: 

  • Kote Uchi (Sa)
  • Kote Uchi (Yu)
  • Sutemi
  • Kuritsuke
  • Ushiro zue
  • Suigetsu (Sa)
  • Suigetsu (Yu)
  • Shamen (Sa)
  • Shamen (Yu)
  • Kobushi kudaki
  • Sune kudaki
  • Irimi

Tosei Ryu Nito Ryu

Tosei Ryu Nito Ryu

Doppel-Tanjō gegen Bō und Tanjō

Ist der Schüler sicher im Umgang mit einem Tanjō, folgt das Erlernen aller Übungen und Anwendungen mit zwei Tanjōs. Aus diesem Grund werden nun im Stockkampfunterricht das Dreh- und Schlagtraining immer mit beiden Stöcken durchgeführt. Die Anwendung erfolgt dann in zwölf Kata, wo mit dem Doppel-Tanjō gegen den Bō sowie gegen ein einzelnes Tanjō trainiert wird.

Für das Erreichen des 3. Dan muss der Schüler alle zwölf Tosei Ryu Nito Ryu Kata beherrschen: 

  • Byakuren 白蓮
  • Shinonome 東雲
  • Hotarubi 蛍火
  • Enrai 遠雷
  • Usuyami 薄闇
  • Musou 無双
  • Ujou 雨情
  • Geten 下天
  • Rakujitsu 落日
  • Korou 虎狼
  • Hazakura 葉桜
  • Kogetsu 孤月

Stock Kampf Köln